- lebt als freiberuflicher Maler und Grafiker in Leipzig -

Baugebundene Arbeiten

Baugebundene und angewandte Kunst verbindet das Prinzip der Verbindlichkeit von Funktion und Zweck. Da jedoch nur in seltenen Fällen Architektur und bildende Kunst aus einem Guß entstehen, weiß ich mich an den bereits vorhandenen Raum oder die zu gestaltende Außenfläche gebunden. In der Zusammenarbeit mit einem Architekten werden bildnerisch Möglichkeiten erprobt, die das Raumgefühl steigern könnten. Dabei muß ich mich als Gestalter einfühlen und unter Umständen auch zurücknehmen. Am Ende ist eine Synthese von Bild und Räumlichkeit erwünscht.

Christliches Hospiz 2017
Zuwendung 2006
Wandbild 2005
Raum der Stille 2004
Glasfensterfront 2004
Wandbild 2002
Bronzeplatte 2000
Stele Matthäikirchhof 1999
Wandbild 1997
Schriftgestaltung 1995
Tafel der Unikirche 1993
Stirnwandgestaltung 1991
Entwurf Schrift an einem Fachwerkhaus 1991
Altarwandgestaltung 1989
Altarwand 1983
Haus Friede 1981
Hoffnungskirche 1981
Glasfenster 1973